Die positive Sichtweise als Resilienzfaktor

Am dritten Tag unserer “Resilienz Woche” haben wir bereits auf eines der Spezialfelder vom Optimismus geschaut, nämlich auf die Selbstwirksamkeit (optimistische Selbstüberzeugung). Du erinnerst dich sicher. Unter Selbstwirksamkeit versteht man in der Psychologie die Überzeugung eines Menschen, auch schwierige Situationen und Herausforderungen aus eigener Kraft erfolgreich bewältigen zu können. (Stangl, 2021)

Was ist Optimismus?

Optimismus bezeichnet die Tendenz, die Dinge zuversichtlich zu sehen und selbst in schwierigen Situationen positive Ergebnisse zu erwarten. Das Konzept des “Optimismus” bezieht sich demnach auf Denkmuster und Interpretationsstile: Optimistische Menschen machen sich für positive Ereignisse stärker selbst verantwortlich als für negative Ereignisse, während das bei Pessimisten genau umgekehrt ist. Empirisch belegt ist, dass Menschen mit optimistischem Interpretationsstil in ihrem Leben zufriedener sind als Menschen mit negativen Denkmustern.

Empower Yourself.png

Welche Bedeutung hat Optimismus für den Weg zur Resilienz?

Optimismus und Resilienz sind untrennbar miteinander verbunden, denn Resilienz ermöglicht uns, nach Niederlagen wieder aufzustehen. So ermöglicht uns eine optimistische Denkweise, zuversichtlich in die Zukunft zu blicken und Gutes zu erwarten, auch wenn sich die Situation selber gerade als schwierig oder sogar problematisch darstellt. Damit ist Optimismus ein sicherer Weg zu mehr Resilienz und hat natürlich auch Auswirkungen auf unser Verhalten. Denn halten wir einen positiven Ausgang für wahrscheinlicher, werden wir unbewusst auch alles dafür tun. Die gute Nachricht ist, dass wir lernen können, optimistisch zu denken und je optimistischer wir werden, desto mehr sind wir auch bereit, uns anzustrengen und desto motivierter werden wir. Optimismus ist also zukunftsgestaltend.

Praktische Impulse

Einmal öfter aufstehen, als man hingefallen ist, das ist das Motto von Optimist:innen, denn sie glauben daran, dass es wieder weiter geht. Darüber hinaus fühlen sie sich auch stark genug dafür, sich immer wieder aufzurappeln. Wie steht es um deinen Optimismus? Ist dein Glas generell eher halb leer oder halb voll?

 

Schaue gerne in das Workbook hinein und nehme Impulse für dich mit.

 

Darin findest du heute:

 

  • Wolken schieben

  • Alles wird gut

  • Optimistische Glaubenssätze



 

Das Workbook mit den Impulsen ist eine beschreibbare PDF-Datei, die du am Desktop-Rechner oder Laptop ausfüllen kannst.

 

Ich wünsche dir hilfreiche wertvolle Gedanken bei der Begegnung mit dir selbst!