• Melanie Henke

Dein To-Do-Listencheck

Aktualisiert: 21. Mai 2020

To-Do-Listen können den Tag hervorragend strukturieren, einen wunderbaren Überblick verschaffen, Sicherheit und Orientierung geben. Möglicherweise kennst du daneben auch Momente, in denen du beim Anblick deiner To-Do-Liste bereits Schnappatmung bekommst und dich nur noch in Luft auflösen willst, weil diese Liste einer unendlich langen Schriftrolle gleicht. Eine solche „To-Do-Schriftrolle“ ist alles andere als „leichtes Gepäck“, sondern einfach enorm unhandlich und hat ordentlich Gewicht.


Doch was tun?! Neben der Option, zu verzweifeln gibt es noch Alternativen. Einen sinnvollen Tagesplan zu erstellen, was bedeutet, die für den entsprechenden Tag ausgewählten Aufgaben anzugehen und am besten auch gleich abzuschließen. Sicherlich ist ein Tagesplan immer abhängig von der beruflichen Situation und Zeit und Aufwand lassen sich nicht immer exakt abschätzen, was die Planung erschwert. Doch ein paar Fragen können helfen aus einer unübersichtlichen „To-Do-Schriftrolle“ einen sinnvollen Tagesplan zu machen:


  1. Welche Aufgaben dulden keinen Aufschub bis morgen, oder sind in Kürze fällig?

  2. Welche Aufgaben gibt es, die ich als Blöcke zusammenfassen kann, da es sich um gleichartige Tätigkeiten (z. B. Telefonate) handelt?

  3. Welche Aufgaben fordern meine volle Konzentration und sollte ich daher eher in die Phase meines Leistungshochs legen?

  4. Bei welchen Aufgaben ist es gut, möglichst ungestört zu arbeiten?

  5. Habe ich ausreichend Reserven für Unvorhergesehenes und Unterbrechungen berücksichtigt?

Diese Fragen helfen dir aus deiner „To-Do-Schriftrolle“, deine Prioritäten nach Dringlichkeit zu sortieren und eine sinnvolle Tagesplanung herauszufiltern. Auch wenn die Aufgaben so nicht weniger werden, so kann die Übersichtlichkeit helfen, wieder fokussiert zu arbeiten.


Wenn dir der Beitrag gefallen hat, empfehle ihn gerne weiter. Es wäre mir eine Freude!


Teile auch gerne deine Gedanken, Erfahrungen und Tipps zum „To-Do-Listencheck“ und lasse dafür einen Beitrag im Kommentarfeld, oder bei Instagram da.


Mehr zum Thema „fokussiert an Zielen arbeiten“ findest du hier:

Sei mutig und gehe deinen Weg!


Wenn du magst, melde dich gerne zum kostenfreien Newsletter an - der vierteljährlich erscheint - und bleibe so gut informiert mit und über "Melanie Henke - Empower Yourself". Es wäre mir ein Fest!



31 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Eat the Frog