• Melanie Henke

Aufgaben besser priorisieren mit der 18-Minuten-Regel

Aktualisiert: 21. Mai 2020

Im Rahmen unseres „Fokus-Monday“ begebe ich mich gerade immer wieder auf die Suche nach Techniken, die uns dabei unterstützen fokussiert und effizient an unseren Zielen zu arbeiten. Hierbei begegnen mir immer wieder verschiedene „Minuten-Regeln“, denn manchmal braucht es eben auch nur wenige Minuten am Tag, um die richtigen Prioritäten zu setzen und um ablenkenden Faktoren widerstehen zu können. Gerade neu entdeckt habe ich die „18-Minuten-Regel“ vom US-Autor Peter Bregmann.

Schaust du abends auf deine To-do-Liste und bemerkst, dass du „eigentlich“ den ganzen Tag nichts davon oder zu wenig erledigt hast, lohnt es sich mit dieser Regel zu experimentieren.


Mit der „18-Minuten-Regel“ machst du dir tagsüber stündlich bewusst, was du gerade machst - und ob es auch genau das ist, was du machen willst. Diese Strategie soll dir helfen, den Fokus darauf zurückzuholen, was jetzt gerade wirklich wichtig ist.


Wie es genau funktioniert die 18-Minuten-Regel?

Nehme dir zum Tagesbeginn 5 Minuten Zeit, um deinen Tag zu planen.

Stelle dir einen Timer, der jede Stunde klingelt und stelle dir folgende Fragen:

  • Was tust du gerade?

  • Ist es das, was du tun wolltest?

  • Ist es zielführend?

  • Wirst du dich deswegen am Abend gut fühlen?

Am Abend nimmst du dir noch einmal 5 Minuten Zeit, um deinen Tag zu reflektieren:

  • Was hast du erreicht?

  • Wie gut fühlst du dich?

  • Welche Hürden hast du überwunden?

  • Was musst du morgen machen?

Im Schnitt sind das nur 18 Minuten pro Tag, die du zur Selbstreflexion nutzt. Wenn du das wirklich regelmäßig machst, wirst du erstaunt sein, wie effizient diese 18 Minuten deinen gesamten Tag machen. Die regelmäßige Selbstreflexion unterstützt dich dabei zu erkennen, wozu du fähig bist und welche Erfolge du bereits erreicht hast. Denn auch mit kleinen Teilerfolgen stärkst du dein Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen.


Jetzt bist du dran. Experimentiere mit den verschiedenen Techniken, finde heraus was zu dir passt, welche Technik dich weiterbringt und gehe mutig deinen Weg!


Wenn dir der Beitrag gefallen hat, empfehle ihn gerne weiter. Es wäre mir eine Freude!

Teile auch gerne deine Gedanken und Erfahrungen zur „18-Minuten-Regel“ und lasse dafür einen Beitrag im Kommentarfeld, oder bei Instagram da.


Mehr zum Thema „fokussiert an Zielen arbeiten“ findest du hier:


Wenn du magst, melde dich gerne zum kostenfreien Newsletter an - der vierteljährlich erscheint - und bleibe so gut informiert mit und über "Melanie Henke - Empower Yourself". Es wäre mir ein Fest!


91 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen